Erfahrungsraum Autobahn im Atelierhaus Aachen

Das Atelierhaus Aachen ist in einem früheren, 1848 im neugotischen Stil erbauten Kloster untergebracht. Die aktuelle Ausstellung Erfahrungsraum Autobahn ist noch bis zum 28. Februar Di-Fr 10-14 h und Sa+So 12-15 h geöffnet. Gastkurator Dr. Dirk Tölke: „Was Künstler an diesem Erfahrungsraum bemerkenswert finden, zeigen die Werkzyklen, die u.a. Geschwindigkeit, Flüchtigkeit, Naturentwertung, menschliche Spannungen, Landschaftserlebnisse, Zeichensysteme thematisieren.“

Der Kurator lud mich ein, den Entwurf für einen Energiepark auszustellen, der in Verbindung mit einem Rastplatz gedacht ist und mit künstlerischen Strukturen in erneuerbare Energien einführt. Die Arbeit von 2007 zeigt vier begehbare große Glaskugeln, die mit semi-transparenten und farbigen Solarzellen belegt sind. Ich schrieb dazu in der Süddeutschen Zeitung über das Projekt Autobahnen als Energiebahnen: „Im Unterschied zu den Windkraftanlagen bietet sich bei der solaren Energiegewinnung heute ein äußerst reichhaltiges und vielfältiges Gestaltungspotential an. Neben den photovoltaischen und thermischen Modulen, sind die das Licht konzentrierenden Solarsysteme eine wahre Freude für das Auge: sie sind in der Tat kinetische Kunstwerke. Sie arbeiten mit Fresnellinsen und Spiegeln, mit Glas- und Linsensystemen, durch die sie das Sonnenlicht vielhundertfach konzentriert auf die photovoltaische Zelle werfen und damit den Wirkungsgrad bei entscheidend weniger Zell-Siliziumverbrauch entscheidend erhöhen. Hier sind Innovation und Marktumsetzung gefragt!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s